IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/ordentliches-plus-fuer-auszubildende/
21.07.2024, 10:07 Uhr

Metallverarbeitendes Handwerk

Ordentliches Plus für Auszubildende!

  • 29.06.2023
  • Aktuelles, Vertrauensleute, Betriebe / Branchen

Die Auszubildenden im metallverarbeitenden Handwerk können sich auf die zweite Erhöhung ihrer Ausbildungsvergütungen in diesem Jahr freuen!

Nach zahlreichen Protestaktionen in den Betrieben konnte im September 2022 für die rund 70.000 Beschäftigten des Metallhandwerkes und der Landbautechnik in Niedersachsen ein Tarifabschluss erzielt werden.

Ab dem 1. Juli 2023 überschreitet die Ausbildungsvergütung auch im metallverarbeitenden Handwerk die 1000 Euro-Marke. auf dann:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.011 €  
  • 2. Ausbildungsjahr:  1.082 €   
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.195 €   
  • 4. Ausbildungsjahr:  1.247 €

Durch den Tarifabschluss im letzten Jahr wurden die Ausbildungsvergütungen in diesem Jahr in zwei Schritten von jeweils 100 Euro deutlich angehoben. Prozentual stiegen die Ausbildungsvergütungen um 24,7, Prozent im 1. Ausbildungsjahr, um 22,7 Prozent im 2. Ausbildungsjahr und um 20,1 Prozent  im 3. Ausbiungsjahr sowie im 4. Ausbildungsjahr um 19,1 Prozent.

Die Beschäftigten erhielten auf Grund des Tarifergebnisses bereits eine Netto-Einmalzahlung in Höhe von 1.000 Euro – die Azubis in Höhe von 500 Euro. Die Einmalzahlung, wurde spätestens mit der Februarabrechnung 2023 ausgezahlt. Zudem stiegen zum 1. März 2023 die tabellenwirksamen Einkommen der Beschäftigten um 6,1 Prozent.

Die Laufzeit der Entgelttabellen endet zum 29. Februar 2024. Zu diesem Zeitpunkt können sie erstamlas mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden.


Drucken Drucken