IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/gruppen-gremien/jugend/tarifliche-zusatzgelder-die-beschaeftigten-in-der-niedersaechsischen-metallindustrie-erhaelten-jaehrlic/
16.04.2024, 22:04 Uhr

Tarifpolitik

Tarifliche Zusatzgelder: Die Beschäftigten in der niedersächsischen Metallindustrie erhälten jährliche Sonderzahlung

  • 14.07.2023
  • Aktuelles, Vertrauensleute, Betriebe / Branchen, Jugend

Die Beschäftigten in der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie erhalten spätestens am 31. Juli die Sonderzahlungen T-ZUG A und T-ZUG B. - Vorausgesetzt sie gehören zum Auszahlungstag dem Betrieb mindestens 6 Monate an.

Die tariflichen Zusatzgelder steigern die individuelle Kaufkraft,

Die tariflichen Zusatzgelder T-ZUG A und T-ZUG B sind tarifliche Einmalzahlungen - vergleichbar mit dem zusätzlichen Urlaubs- oder dem Weihnachtsgeld (Sonderzahlung). Die Rechtsgrundlage ist der Tarifvertrag T-ZUG. Sie werden seit 2019 jährlich an die Beschäftigten gezahlt.

Anspruchsvoraussetzung
Beschäftigte inklusive Auszubildende, die keinen Anspruch auf die tarifliche Freistellungszeit haben oder sich für die Auszahlung des T-ZUG (A) entschieden haben, erhalten spätestens am 31. Juli die Sonderzahlungen T-ZUG A und  T-ZUG B. - Vorausgesetzt dass sie zum Auszahlungstag dem Betrieb mindestens 6 Monate angehören.

Höhe der Sonderzahlungen
Das T-ZUG A beträgt 27.5 Prozent eines Monatsverdienstes beziehungsweise der jeweiligen Ausbildungsvergütung; das T-ZUG B beläuft sich auf 18,5 Prozent des MOnatsgundentgeltes der aktuell gültigen Entgeltgruppe 5 B (EG 5 B).

Mit Tarifvertrag lebt es sich besser!


Drucken Drucken