IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/delegiertenversammlung-bestaetigt-karoline-kleinschmidt-und-mathias-neumann-als-bevollmaechtigte/
25.06.2024, 14:06 Uhr

IG Metall

Delegiertenversammlung bestätigt Karoline Kleinschmidt und Mathias Neumann als Bevollmächtigte

  • 20.04.2024
  • Aktuelles

Die konstituierende Delegiertenversammlung der IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim wählte am Samstag, den 20. April 2024, die Bevollmächtigten sowie die Beisitzerinnen und Beisitzer in den Ortsvorstand neu. Karoline Kleinschmidt, die 1. Bevollmächtigter und Mathias Neumann, der 2. Bevollmächtigte und Kassierer, wurden mit sehr großer Mehrheit erneut bestätigt.

Unser Parlament der Arbeit. Foto: Ulf Salzmann.

Die Bevollmächtigten Karoline Kleinschmidt und Mathias Neumann wurden mit sehr großer Mehrheit wiedergewählt. Foto: Ulf Salzmann.

Der Ortsvorstand der IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim (v.l.n.r.): Bernd Severin (Jensen), Olav Döring (ZF CVCS), Matthias Jahn (Kannegiesser), Sven David (KSM Castings), Elke Grimme (Stiebel Eltron), Andreas Anders (Hubert Stüken), Jana Schulz (Wilkhahn), Mathias Neumann (2. Bevollmächtigter und Kassierer), Martina Baucks (Lenze SE), Andrea Trope (Aerzener Maschinenfabrik), Richard Chodzinski (Robert Bosch HiP) und Karoline Kleinschmidt (1. Bevollmächtigte).

In den Ortsvorstand wurden weitere dreizehn Beisitzer/-innen gewählt: Andreas Anders (Hubert Stüken), Martina Baucks (Lenze SE), Richard Chodzinski (Robert Bosch HiP), Sven David (KSM Castings), Olav Döring (ZF CVCS), Elke Grimme (Stiebel Eltron), Dorthe Günnewich (Phoenix Contact Electronics), Matthias Jahn (Kannegiesser), Karl-Heinz Maiworm (Volvo), Jana Schulz (Wilkhahn), Bernd Severin (Jensen), Andrea Trope (Aerzener Maschinenfabrik) und Marco Vogel (Waggonbau Graaff).

„Wir setzen einen Fokus auf die Gewinnung neuer Mitglieder“, wies die 1. Bevollmächtigte Karoline Kleinschmidt beispielhaft auf anstehende Themen hin. „Ebenso wollen wir natürlich die Bindung zu unseren Mitgliedern weiter stärken.“ Gemeinsam mit den Vertrauensleuten der IG Metall werden wir diese Aufgaben in den Betrieben annehmen. Sie seien das Gesicht der IG Metall in den Betrieben und werden entsprechend gefördert. „In Tarifrunden wird deutlich, dass Tariferfolge nur mit aktiven Mitgliedern in den Betrieben erreicht werden“, ergänzt Mathias Neumann, der 2. Bevollmächtigte und Kassierer. „Eine wie auch immer ausgestaltete Vertreterpolitik wäre nicht zielführend.“

Ganz ähnlich schätzt Sabrina Wirth von der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt die Bedeutung der Vertrauensleute der IG Metall ein: „Die Vertrauensleute sind der Demokratiemotor im Betrieb. Sie sorgen dafür, dass die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben gehört und beteiligt werden – sei es bei der Tarifrunde oder auch bei den alltäglichen betrieblichen Themen. Ohne die Vertrauensleute gäbe es kein „Wir“ in den Betrieben.“

Auch gesellschaftspolitisch beziehen Karoline Kleinschmidt und Mathias Neumann eindeutig Stellung: „Wir müssen weiterhin in der betrieblichen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit eine klare Positionierung für ein demokratisches Land und gegen Rechtsaußen zeigen!“

Im Rahmen der konstituierenden Delegiertenversammlung dankten die Bevollmächtigten Karoline Kleinschmidt und Mathias Neumann den ausscheidenden Mitgliedern des Ortsvorstandes Birgit Ertelt (SEG), Stefan Störmer (Robert Bosch) und Heiko Vogel (Fuba) sowie den kooptierten Mitgliedern Olaf Stender (Wilkhahn), Klaus Tegtmeyer (Senioren) für ihr ehrenamtliches Engagement herzlich.


Drucken Drucken