IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/betriebsbedingte-kuendigung-verhaltensbedingte-kuendigung-personenbedingte-kuendigung/
31.03.2020, 19:03 Uhr

Qualifizierung

Betriebsbedingte Kündigung – verhaltensbedingte Kündigung – personenbedingte Kündigung.

  • 20.12.2019
  • Aktuelles, Betriebe / Branchen

Tagung des Arbeitskreises für ehrenamtliche Richter an Arbeitsgerichten.

Die von unserer Geschäftsstelle benannten ehrenamtlichen Richter qualifizieren sich kontinuierlich. Foto: IG Metall.

Über die verschiedenen Arten von Kündigungen informierten sich Ende November zehn Betriebsrätinnen und Betriebsräte, die vorwiegend auch als ehrenamtliche Arbeitsrechterinnen und Arbeitsrichter in Hameln, Hildesheim und beim Landesarbeitsgericht (LAG) Niedersachsen tätig sind. Eva Miller von der DGB Rechtsschutz GmbH referierte umfassend über die rechtlichen Grundlagen und behielt dabei stets den Praxisbezug im Auge.

Den Betriebsräten kommt bei Kündigungen eine hohe Verantwortung zu. „Bei Kündigungen geht es oft um die Existenzgrundlage der Betroffenen. Deshalb ist es sehr wichtig, mit den gekündigten Kolleginnen und Kollegen rechtzeitig Kontakt aufzunehmen, um sie über ihre Rechte zu informieren und die eigenen Mitbestimmungsrechte ausschöpfen zu können“, so Eva Miller. Bei einer notwendigen Kündigungsschutzklage sollte für betroffene Gewerkschaftsmitglieder möglichst schnell der enge Kontakt zur örtlichen IG Metall hergestellt werden, um so die Voraussetzungen für eine optimale Prozessvertretung durch die DGB-Rechtschutz GmbH zu schaffen. Für IG Metall – Mitglieder ist nämlich die Vertretung vor den Arbeits- und Sozialgerichten bereits im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Arbeitskreises für ehrenamtliche Arbeitsrichter statt; die Termine für 2020 stehen bereits fest. Es sind der 21. April 2020 und der 17. November 2020.

Neben den von der Geschäftsstelle Alfeld-Hameln-Hildesheim benannten Arbeitsrichterinnen und Arbeitsrichter können auch Betriebsratsmitglieder an den Seminaren teilnehmen; die Einladungen werden rechtzeitig in die Betriebe verschickt.

Nähere Informationen gibt es bei Burkhard Miehe (0170-3333401).


Drucken Drucken