IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/gruppen-gremien/vertrauensleute/bosch-neue-auszubildende-und-studierende-brechen-zusammen-mit-der-ig-metall-zu-neuen-ufern-auf/
24.10.2021, 13:10 Uhr

IG Metall Jugend

Bosch: Neue Auszubildende und Studierende brechen zusammen mit der IG Metall zu neuen Ufern auf.

  • 01.09.2021
  • Aktuelles, Betriebe / Branchen, Vertrauensleute, Jugend

Im September beginnt in den meisten der Betriebe in der Metall- und Elektroindustrie das neue Ausbildungsjahr. Um die neuen Azubis und Studierenden der Robert Bosch GmbH in Hildesheim besser kennenzulernen und willkommen zu heißen, hatten sich Vertrauenskörper, Jugend- und Auszubildendenvertretung und IG Metall etwas ganz Besonderes ausgedacht. Gemeinsam hatten sie eine Schlauchboottour von Bodenwerder bis zum Fährhaus Grohnde geplant.

Gemeinsames Handeln - Teambuilding.

Fahrt aufnehmen mit Blick nach vorn.

Fast alle Berufseinsteiger der Robert Bosch GmbH nahmen die Einladung an. So konnten die Jugendvertretung, die Vertrauensleute und die IG Metall insgesamt 38 Teilnehmende am 30. August 2021 am Ruderverein Bodenwerder begrüßen. Bei bewölktem Wetter stachen die jungen Leute mit 4 Schlauchbooten in die Weser, um gemeinsam bis zum Fährhaus Grohnde zu rudern. Richard Chodzinski warf sich als Betriebsrat und Vertrauenskörperleiter ebenfalls in die Riemen und zieht ein positives Resümee: „Wir wollten den Berufseinsteigern die Möglichkeit geben sich und die betriebliche Interessenvertretung schon vor Ausbildungsbeginn kennenzulernen. Das kam richtig gut an und das Feedback ist durchweg positiv“.

Mit guter Strömung, einer kleinen Pause und zwei kleinen Schauern, kamen die Seefahrer gut gelaunt und immer mit einer Handbreit Wasser unterm Kiel beim Fährhaus an. Dort aß man gemeinsam Mittag, bevor sich die Jugendvertretung, der Betriebsrat und die IG Metall noch einmal einzeln vorstellten und auf die Notwendigkeit starker Gewerkschaften, auch beim Bosch hinwiesen. Maike Ohlms, stellvertretende Vorsitzende der JAV, fasst den Tag wie folgt zusammen: „Das gemeinsame Rudern und das Kennenlernen war erfolgreich und hat allen Spaß gemacht. So ist gewerkschaftliche Jugendarbeit bereits von Anfang an ein Teil des Berufslebens und die Redewendung „Wir sitzen alle im selben Boot‘ wurde dadurch erlebbar“.


Drucken Drucken