IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/gruppen-gremien/jugend/tarifergebnis-bei-weinig-grecon-erzielt-33-30-600-euro-netto/
03.12.2021, 01:12 Uhr

Tarifpolitik

Tarifergebnis bei Weinig Grecon erzielt: 3,3 % + 3,0 % + 600 Euro netto!

  • 23.09.2021
  • Aktuelles, Vertrauensleute, Jugend

In der Tarifverhandlung am vergangenen Dienstag konnte die IG Metall Verhandlungskommission ein starkes Ergebnis erzielen.

"Deutlich mehr Geld!" Markus Wente, Verhandlungsführer der IG Metall. Foto: J. Kollatsch.

Nachdem es in den vergangenen Monaten auch unter Corona zunächst eine Durststrecke zu überstehen galt, gibt es jetzt deutlich mehr Geld!

Beide Parteien verteidigten ihre Position hart. Nach mehreren Stunden konnte dann ein tragfähiges Ergebnis erzielt werden, was zu einem deutlichen Plus im Geldbeutel führt:

Neben einer monatlichen Coronaprämie von 100 Euro netto, gibt es ab April nächsten Jahres in zwei Stufen insgesamt 6,3 Prozent mehr Geld in die Tabelle. „Das ist in der aktuellen Zeit ein wichtiger Sprung zur Reallohnsicherung. Die Laufzeit von 30 Monaten ist zwar sehr lang, aber bei dem angelegten Volumen insbesondere ab 2022 gut abgesichert“, sagt Markus Wente von der IG Metall. Im Rahmen der Tarifverhandlungen wurden der Lohn- und Gehaltstarifvertrag unverändert wieder in Kraft gesetzt.

Die Mitgliederversammlung entscheidet am kommenden Dienstag über die Annahme des Ergebnisses. Danach werden die Tarifvertragsparteien sich mit Hochdruck um den noch offenen Manteltarifvertrag kümmern. Hier sind noch Detailfragen zu klären, die einer Einigung hoffentlich nicht im Wege stehen werden. Mit einem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen zum Manteltarifvertrag wären alle Tarifverträge wieder in Kraft gesetzt, die von der Geschäftsführung im Herbst letzten Jahres gekündigt worden waren.  


Drucken Drucken