IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/betriebsratsgruendung-bei-bizerba-in-hildesheim/
24.10.2021, 15:10 Uhr

Betriebliche Mitbestimmung

Betriebsratsgründung bei Bizerba in Hildesheim

  • 15.09.2021
  • Aktuelles, Vertrauensleute, Jugend, Betriebe / Branchen

Die Neugründung von Betriebsräten in der Region zu fördern, ist eine unsere Aufgaben. Im Frühjahrwählten die Kolleginnen und Kollegen bei Bizerba in Hildesheim erstmals einen Betriebsrat.

Die Betriebsräte bei Bizerba blicken zuversichtlich in die Zukunft. Foto privat.

IG Metall: Ihr seid ein relativ junges Betriebsratsgremium. Im Frühjahr 2021 fand die erste Betriebsratswahl bei euch statt. Was hat euch dazu gebracht eine Betriebsratswahl durchzuführen?

Betriebsrat: Wir arbeiten an einem Standort, der sehr schnell gewachsen ist. 2006 haben wir zu dritt angefangen und mittlerweile sind wir etwa 50 Leute. Da wurde es langsam mal Zeit für einen Betriebsrat.

IG Metall: Die ersten Schritte sind bekanntlich die Schwersten, wie gestaltete sich die Betriebsratsgründung im Einzelnen?

Betriebsrat: Zuerst haben wir in einem sehr kleinen Kreis den Entschluss zur Gründung eines Betriebsrats gefasst. Als nächstes haben wir dann jemanden von der IG Metall kontaktiert, weil wir ja selbst gar nicht wussten wie man so etwas angeht. Dann gab es ein erstes Treffen mit einem etwas größeren Mitarbeiterkreis und einer Vertretung der IG Metall. Da wurde dann schon einmal ausgelotet wer sich denn für den Betriebsrat aufstellen lassen würde. Als dann alles soweit klar war, wurde die Entscheidung und auch ein erster Versammlungstermin der Geschäftsführung mitgeteilt.

IG Metall: Das fand alles heimlich statt, wie ging es euch dabei, hattet ihr auch Angst?

Betriebsrat: Angst vielleicht nicht, aber ein mulmiges Gefühl hatte man schon das eine oder andere Mal.

IG Metall: Arbeitgeber finden Betriebsratswahlen naturgemäß nicht so prickelnd. Gab es Schwierigkeiten im Betrieb, als euer Chef davon erfahren hat, dass es jetzt eine Betriebsratswahl gibt?

Betriebsrat: Die Begeisterung hielt sich zwar in Grenzen, aber wirkliche Schwierigkeiten gab es eigentlich nicht.

IG Metall: Wie wurde die anstehende Betriebsratwahl  von der Belegschaft diskutiert?

Betriebsrat: Die meisten Kolegen*innen fanden es gut, einige  waren aber auch skeptisch, weil sie gar nicht so recht wussten, wofür so ein Betriebsrat eigentlich da ist.

IG Metall: Von der ersten Initiative bis zum arbeitsfähigen Betriebsrat vergehen Monate. Verliert man da nicht auch mal die Geduld?

Betriebsrat: Natürlich hätten wir am liebsten schon nach einer Woche einen arbeitsfähigen Betriebsrat gehabt. Es war aber von Anfang an klar, dass gewisse Fristen eingehalten werden müssen. Das muss man dann einfach akzeptieren und Ruhe bewahren.

IG Metall: Jetzt ist es soweit, ihr seid gewählt, konstituiert, geschult und arbeitsfähig. Welches sind die ersten Themen mit denen ihr euch befasst?

Betriebsrat: Genau können wir das noch nicht sagen, aber das Thema geregelte Mehrarbeit taucht schon jetzt immer wieder auf und wird sicherlich ein Thema werden.

IG Metall: Was ist eure Position dazu?

Betriebsrat: Natürlich ist uns klar, dass es manchmal notwendig ist Mehrarbeit zu leisten. Wir möchten die Rahmenbedingungen dafür so gestalten, dass es sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer zufriedenstellend ist.

IG Metall: Was möchtet ihr erreichen?

Betriebsrat: Wir möchten dazu beitragen das Betriebsklima insgesamt zu verbessern.

IG Metall: Danke für das Interview. Wir wünschen euch viel Erfolg im neuen Amt!


Drucken Drucken