IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/arbeitskreis-fuer-ehrenamtliche-arbeitsrichter-tagte-erstmals/
18.08.2019, 23:08 Uhr

IG Metall

Arbeitskreis für ehrenamtliche Arbeitsrichter tagte erstmals

  • 30.07.2019
  • Aktuelles, Betriebe / Branchen

„Ein- und Umgruppierungsklagen, Versetzungen - aktuelle Problemstellung und neue Rechtsprechung“. Zu diesen Themen informierten sich 13 Betriebsrätinnen und Betriebsräte, die vorwiegend auch als ehrenamtliche Arbeitsrichterinnen und Arbeitsrichter in Hameln, Hildesheim und beim Landesarbeitsgericht (LAG) Niedersachsen tätig sind.

Ehrenamtliche Richter an Arbeitsgerichten: Das neue Bildungsangebot unserer Geschäftsstelle wird gut angenommen.

Eva Miller von der DGB Rechtsschutz GmbH gab dabei einen umfassenden Überblick über die rechtlichen Grundlagen und verband dies stets mit aktuellen Beispielen aus ihrer praktischen Erfahrung bei der Vertretung von Gewerkschaftsmitgliedern vor den Arbeitsgerichten.

Sie appellierte an die Betriebsräte, bei Ihren Einsätzen an den Arbeitsgerichten den Praxisbezug immer wieder einzubringen, damit auch die Berufsrichter mitbekommen „wie es im Betrieb läuft“. „Dies sei auf Grund der theorielastigen Ausbildung leider nicht immer der Fall“, so Eva Miller.

Im Anschluss an die inhaltlichen Schwerpunkte tauschten die ehrenamtlichen Arbeitsrichterinnen und Arbeitsrichter ihre bisherigen Erfahrungen aus. Dabei standen solche Fragestellungen wie Vorbereitung auf die Verhandlung, Rolle der ehrenamtlichen Richter im Arbeitsgerichtsprozess, wie werden Rechtsanwälte der streitigen Parteien bzw. die hauptamtlichen Richter wahrgenommen, im Vordergrund.

„Diese Veranstaltung war der Startschuss zu weiteren Treffen“, so Burkhard Miehe (IG Metall). „Wir wollen neben einem inhaltlichen Schwerpunktthema auch den ständigen Erfahrungsaustausch in den Mittelpunkt stellen.“

Das nächste Treffen findet am 26.11.2019 in Springe statt. Infos gibt es bei Burkhard Miehe (01 70 / 3 33 34 01).


Drucken Drucken