IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/als-lehrling-noch-48-stunden-pro-woche-gearbeitet/
26.06.2019, 05:06 Uhr

70 Jahre Mitglied der IG Metall

Als Lehrling noch 48 Stunden pro Woche gearbeitet

  • 27.03.2019
  • Aktuelles, Senioren

Hermann Wolf ist am 01.01.1949 in die IG Metall eingetreten. Damals so erzählte er Henry Kirch bei seiner Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Gewerkschaft, war er in der dreieinhalb jährigen Ausbildung zum Modelltischler im Stammhaus der Firma Künkel und Wagner, in Alfeld.

Hermann Wolf mit der Ehrenurkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft

Er musste noch als Lehrling 48 Stunden in der Woche, einschließlich bis Samstagmittag arbeiten. 1956 sind sie dann in die eigene Modelltischlerei umgezogen, an der Hannoverschen Straße, in Alfeld, die in den neunziger Jahren von der Firma Wilhelm Funke, aus Röllinghausen übernommen wurde.

In den 60er Jahren wurde er als Interessenvertreter in den Betriebsrat gewählt. Als engagierter Gewerkschafter hat er immer an den Maikundgebungen teilgenommen. Da versammelten sie sich auf der Hackelmasch mit über 800 Gleichgesinnten und marschierten über die Bahnhofstraße, Leinstraße und Marktstraße zum Marktplatz.

Dort wurde der Maibaum unter großem Jubel und musikalischer Begleitung aufgestellt, dann wurde vom Mairedner jeweils eine politische Rede gehalten. Sie beinhaltete unter anderem tarifpolitische Themen wie zum Beispiel Lohn- und Gehaltsfragen, Verlängerung des Jahresurlaubs und die Forderung der wöchentlichen Arbeitszeitverkürzung.

Mit 57 Jahren ist Hermann Wolf krankheitsbedingt in die Erwerbsminderungsrente gegangen und 1998 in die Altersrente.


Drucken Drucken