IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim
https://www.igmetall-alfeld-hameln-hildesheim.de/aktuelles/meldung/agiles-arbeiten-fluch-oder-segen/
03.12.2021, 05:12 Uhr

Gewerkschaftliche Bildung

Agiles Arbeiten - Fluch oder Segen?

  • 20.11.2021
  • Aktuelles, Betriebe / Branchen, Vertrauensleute, Jugend

In den Betrieben stehen zurzeit die Themen Beschäftigungssicherung und Corona-Prävention an erster Stelle. Gleichzeitig aber wird die Diskussion zum Agilen Arbeiten weitergeführt.

Die Arbeitswelt von morgen gestalten.

Die Buzzwords Agile Werte, Agile Führungskultur, Agile Methoden scheinen in vielen Unternehmen als Heilsversprechen für schnelleres, effizienteres und produktiveres Arbeiten zu gelten.

Auf Seiten der Betriebsräte herrscht zumeist Skepsis, weil mit agilen Arbeitsweisen ein Mehr an Arbeitsverdichtung, Stress und unkontrollierbarer Arbeitsmenge in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich haben wir es in Teilen mit einer Fortführung und Verdichtung von Prinzipien der Indirekter Steuerung zu tun.

Beobachten lassen sich in der betrieblichen Realität allerdings unterschiedliche Auswirkungen: Wo Agile Werte tatsächlich gelebt und Führungskräfte ihre neue Rolle einnehmen und Teams damit ihre Arbeit eigenverantwortlich planen können, lassen sich ausgesprochen positive Effekte auf die Arbeitsqualität beobachten.

Seminarinhalte (Auswahl):
• Definition des Begriffes „Agiles Arbeiten“
• Chancen agiler Methoden
• Risiken agiler Methoden
• Fünf Kernpunkte guter agiler Arbeit
• Mitbestimmung des Betriebsrates bei der Einführung agiler Methoden

Referenten*innen:
Moritz Riesinger, IG Metall Bildungsstätte Berlin
Johannes Katzan, IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen – Sachsen-Anhalt
Sabine Glawe, IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim


Wann: Dienstag, den 23. November 2021, 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Wo: FC Hotel Messhof GmbH
Ummilostraße 41-43
31191 Algermissen - Ummeln

Weitere Informationen gibt unserer Kollegin Sabine Glawe (Tel.: +49 5181 - 8461 - 50) gern. Die Anmeldung kann bitte an unsere Kollegin Katrin Pook (katrin.pook@]igmetall.de) gesendet werden.



Drucken Drucken